Feierliche Übergabe der Luzerner Sportpreise

12. Juli 2020

Die amtierenden Sportpreisgewinner des Kantons Luzern durften am Mittwoch im Rahmen einer kleinen, schlichten Feier in Oberkirch mit kleiner Verspätung endlich die ihnen gebührende Ehre erfahren. Rollstuhlsport-Leichtathletin Manuela Schär wurde von Sportkollege Marcel Hug hochverdient als erfolgreichste Luzerner Sportlerin des letzten Jahres 2019 ausgezeichnet.

Anstelle der traditionellen Feier im Luzerner Kantonsratssaal mit 200 Gästen, die anfangs März wegen dem Coronavirus hatte abgesagt werden müssen, lud die IG Sport Luzern im Auftrag der Gesundheits- und Sportdirektion die Sieger und Nominierten der fünf Sportpreis-Kategorien zu einer kleinen, aber nicht weniger würdigen Ehrung am Sempachersee ein. Regierungsrat und Luzerns Sportdirektor Guido Graf konnte sich auch im Juli 2020 noch begeistert über die starken sportlichen Leistungen der anwesenden Sportler im vergangenen Jahr freuen. Er bedauerte aber natürlich die vielen abgesagten Sportveranstaltungen in diesem Jahr. Einige der anwesenden Sportler hätten sich in diesen Tagen statt dieser Feier auf die Olympischen Sommerspiele in Tokyo vorbereitet, nun müssen sie ein weiteres Jahr auf ihren Karriere-Höhepunkt warten.

Sicherlich auch einen Höhepunkt stellte für zwölf langjährige und verdienstvolle Vereinsfunktionäre die Überreichung des «Zertifikats für ehrenamtliches Engagement im Sport» durch Regierungsrat Graf dar. Danach erfolgten die Ehrungen für den hoffnungsvollen Horwer Langläufer Cyril Fähndrich als bestem Luzerner Nachwuchssportler und für Heidi Buchmann-Schaller aus Emmenbrücke als Ehrenamtliche des Jahres 2019. Der Luzerner Anerkennungspreis ging an den 89-jährigen Horwer Domini Buholzer für sein ehrenamtliches Lebenswerk in Diensten des Skiclubs Horw. Für seine vorbildliche Arbeit in den Bereichen Prävention, Integration, Ausbildung und Vereinskultur schliesslich wurde dem Seeclub Sursee durch Jury-Mitglied und Sportarzt Daniel Wegmann der Luzerner Präventionspreis 2019 überreicht.

Bildlegenden 

Das grosse Gruppenbild oben zeigt alle Sieger und Nominierten zusammen mit Regierungsrat Guido Graf (hinten Mitte). Im Bild unten sind Manuela Schär (Sportlerin des Jahres) umrahmt vom zweitplatzierten Stifi Reichmuth (links) und dem drittplatzierten Roman Röösli sowie Preisüberbringer Marcel Hug (ganz rechts) abgebildet. (Fotos Philipp Schmidli)

Übersicht Preisträger 2019

Sportler/in des Jahres 2019

1. Manuela Schär, Kriens, Rollstuhl-Leichtathletik, Rollstuhlclub Zentralschweiz
2. Stefan Reichmuth, Grosswangen, Freistilringen, Ringer Club Willisau
3. Roman Röösli, Luzern, Rudern. Seeclub Sempach

Nachwuchssportler/in des Jahres 2019

1. Cyril Fähndrich, Eigenthal, Ski nordisch/Langlauf, Skiclub Horw
2. Kai Schätzle, Luzern, Rudern, Seeclub Luzern
3. Fabienne Schweizer, Luzern, Rudern, Seeclub Luzern

Anerkennungspreis des Jahres 2019

1. Domini Buholzer, Horw, Ski nordisch/Langlauf, Skiclub Horw
2. Stefan Portmann, Wiggen, Grasskifahren, Grasskiclub Escholzmatt-Marbach
3. Josef Amrein, Sursee, Ringen, Zentralschweizer Ringerverband

Ehrenamtlicher des Jahres 2019

1. Heidi Buchmann-Schaller, Emmenbrücke, Turnen, Sport Union Zentralschweiz
2. Kurt Krieger, Sempach, Tennis, Tennisclub Sempach
3. Xaver Gloggner, Malters, Fussball, FC Malters

Präventionspreis des Jahres 2019

1. Seeclub Sursee
2. Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft SLRG, Region Zentral
3. Fussballclub Littau