Oeffentliche GV IG Sport Luzern

2. Mai 2017

Mit einem spannenden Referat von cool&clean-Botschafter Gregor Boog zum Thema “Ethik im Sport” und einer engagierten Podiumsdiskussion mit hoch interessanten Teilnehmern erlebte die 4. öffentliche GV der IG Sport Luzern am 2. Mai einen attraktiven Höhepunkt. Über 50 Mitglieder waren in die CKW-Stromwelt in Rathausen gekommen, um dem Referat und der Diskussion zwischen FIFA-Schiedsrichter Stephan Klossner, Ruderverbands-Funktionär Heinz Schaller, Sportwissenschaftler Claudio Perret, der Luzerner Spitzenlangläuferin Nadine Fähndrich und Moderator Peter Regli zu folgen.

Mit viel Begeisterung wusste Referent Gregor Boog die Teilnehmer mitzureissen und für die neun Prinzipien der Ethik-Charta im Sport von Swiss Olympic zu sensibilisieren. Wie diese im einzelnen und in den verschiedenen Sportdisziplinen umgesetzt werden, ist schon an sich ein kontroverses Thema, Gregor Boog und die Podiumsteilnehmer verstanden es indes mit ihren Voten, die GV-Teilnehmer zu motivieren, diese in der eigenen Sportart und im eigenen Verein versuchen umzusetzen. Das Referat finden Sie am Ende dieses Textes zum herunterladen.

Durch die 4. öffentliche GV der IG Sport Luzern hatte Präsident Urs Dickerhof in gewohnt zügiger und schnörkelloser Manier geführt. Er selber wurde beim Traktandum Wahlen für zwei weitere Amtsjahre wiedergewählt. Der übrige Vorstand ist vor einem Jahr für eine neue zweijährige Amtsperiode gewählt worden.
Der Präsident konnte der Versammlung einen beachtlichen Reingewinn von CHF 10’900 präsentieren. Das Eigenkapital beträgt damit neu CHF 61’900. Im Jahresbericht blickte er auf die verschiedenen Veranstaltungen und Behörden-Gespräche zurück. Diese waren notwendig, damit nun die Qualitäts-Sicherung in die Phase der Umsetzung geführt werden konnte. Dies hat auch Auswirkungen auf das Budget für 2017, welches mit einem kleinen Verlust von CHF 600 schliesst. Hier stehen hohe Kosten für eine neue Hompepage zu Buche.

Unter dem Traktandum Varia machte IG-Mitglied Antonella Bergamin für den Tag der Luzerner Sportvereine am 3. September Werbung. Die GV wurde mit einem gemütlichen Umtrunk in den grosszügigen Räumlichkeiten der CKW abgeschlossen. Speis und Trank war bereits zu Beginn des Abends offeriert worden.