Klarstellungen zum Qualitätslabel

30. Mai 2018

Ein Zeitungsartikel über die ersten Zertifizierungen für Sportvereine und -Verbände durch die IG Sport Luzern hat für Missverständnisse und Verunsicherung geführt. Deshalb möchten wir an dieser Stelle einige Punkte klarstellen: Die Zertifizierung erfolgt im Auftrag des Luzerner Gesundheits- und Sozialdepartements sowie in enger Zusammenarbeit mit der Sportförderung des Kantons Luzern. Sie ist für alle Sportvereine und -Verbände im Kanton Luzern kostenlos.

Hier erfahren Sie alles zur Zertifizierung und dem Ablauf >>>

Die Schaffung eines Qualitätslabels basiert auf dem neuen sportpolitischen Konzept des Kantons Luzern, welches 2017 durch den Regierungsrat verabschiedet worden ist. Ziel des Qualitätslabels für die Luzerner Vereine und Verbände ist es, neben der Qualitätssicherung Vertrauen in die jeweiligen Organisation zu schaffen und deren Nachhaltigkeit zu fördern.

Eine Zertifizierung ist drei Jahre gültig und kann danach in einem verkürzten Verfahren erneuert werden. Kontrollen durch die IG Sport Luzern sorgen dafür, dass die erforderlichen Qualitätsanforderungen tatsächlich vorhanden und auch eingehalten werden.

Vereine, die im ersten Anlauf die Anforderungen für eine Zertifizierung nicht erfüllen, können sich mit Aus- und Weiterbildungen das notwendige Wissen aneignen. Solche Kurse können beispielsweise beim BASPO, Swiss Olympic, Cool & Clean, bei ausserkantonalen Sportverbänden (z.B. ZKS) oder privaten Anbietern (z.B. Vitamin B) absolviert werden.