Sportpreis 2018 – die besten Sportler und Funktionäre des Jahres gesucht

11. Dezember 2018

Im Auftrag des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern würdigt die IG Sport Luzern alljährlich besondere Verdienste und Leistungen im Luzerner Sport. Gesucht sind erfolgreiche Spitzen-, Behinderten- und Nachwuchssportler sowie verdienstvolle Vereins- oder Verbandsfunktionäre, die am 20. Februar 2019 im Luzerner Regierungsgebäude in feierlichem Rahmen ausgezeichnet werden.

Der mehrfache Rollstuhl-Weltmeister Marcel Hug, die beiden Ruder-Olympiasieger Mario Gyr und Simon Schürch oder die aufstrebende Leichtathletik-Mehrkämpferin Géraldine Ruckstuhl waren die Sieger der letzten Jahre in der Kategorie «Sportler des Jahres des Kantons Luzern». Nun sind ihre Nachfolger gesucht. Eine namhafte Jury aus Sport, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik wählt im Januar aus den eingereichten Kandidaturen jene Sportler und Sportlerinnen aus, die 2018 in den Kategorien «Sportler des Jahres» und «Nachwuchssportler des Jahres» die wertvollsten Erfolge feiern konnten.

Ebenfalls gesucht werden verdienstvolle Funktionäre, welche in Sportvereinen oder -Verbänden über viele Jahre hinweg stille, aber überaus wichtige ehrenamtliche Arbeit geleistet haben. In der Kategorie «Ehrenamtliche des Jahres» erhalten die von der Jury ausgewählten Kandidaten ihre verdiente Anerkennung. Für ganz besondere Verdienste um den Sport im Kanton Luzern oder ein durch den Sport geprägtes Lebenswerk wird alljährlich auch ein «Anerkennungspreis» vergeben.

Spezielle und nachhaltige Projekte im Bereich der Prävention, Integration oder Ausbildung haben gute Chancen auf den jährlichen Präventionspreis, der durch eine Spezial-Jury vergeben wird. Insgesamt verteilt die IG Sport Luzern am 20. Februar 2019 Preise in fünf verschiedenen Kategorien und schüttet Leistungsprämien im Umfang von 20’000 Franken aus.

Die Nominierten werden demnächst bekanntgegeben.