6. September 2018

Round Table 2018

Die beiden Round Table Veranstaltungen 2018 der IG Sport Luzern […]

MEHR LESEN
27. Juli 2018

Schutz von Kleinkindern vor Misshandlung und Missbrauch wird verbessert

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung von Ende Juni 2018 […]

MEHR LESEN
30. Mai 2018

Klarstellungen zum Qualitätslabel

Ein Zeitungsartikel über die ersten Zertifizierungen für Sportvereine und -Verbände […]

MEHR LESEN
23. Mai 2018

Volksabstimmung vom 10. Juni 2018 zum Geldspielgesetz

Für den Sport und die Kultur – die IG Sport […]

MEHR LESEN
2. Mai 2018

Qualitätssicherung im Luzerner Vereinssport / Zertifizierung an der GV

Anlässlich ihrer 5. öffentlichen Generalversammlung konnte die IG Sport Luzern […]

MEHR LESEN
23. Februar 2018

Marcel Hug ist Luzerns Sportler des Jahres

Noch eine Auszeichnung für den dreifachen Rollstuhl-Weltmeister Marcel Hug (32). […]

MEHR LESEN
21. Dezember 2017

Luzerner Sportpreis 2017

Am 22. Februar 2018 vergibt die IG Sport Luzern im […]

MEHR LESEN
4. Dezember 2017

Im Zeichen der Digitalisierung

Mit gegen 100 Besuchern am Sportforum 2017 verzeichnete die IG […]

MEHR LESEN
17. November 2017

Spannende Themen und reges Interesse

Die IG Sport Luzern informierte in Luzern und Sursee rund […]

MEHR LESEN
2. Mai 2017

Oeffentliche GV IG Sport Luzern

Mit einem spannenden Referat von cool&clean-Botschafter Gregor Boog zum Thema […]

MEHR LESEN

Strategie der IG Sport

Unsere Vision

  • Wir treten für Anliegen des Sports im Kanton Luzern auf.
  • Wir sind die Stimme des Sport im Kanton Luzern.
  • Wir treten in der Öffentlichkeit als kokmpetenter, innovativer, starker Interssenverband auf.
  • Wir treten in der Fachwelt als kompetenter Ineressenverband auf und arbeiten  als Fachpersonen aktiv an der Weiterentwicklung und Professionalisierung des Verbandswesen und des Breitensports auf.

Unser Auftrag

Mit unserem sportpolitischen Engagement…

  • vertreten wir die Interessen der Verbände und der Fachpersonen im Sport gegenüber Kanton und Gemeinden.
  • Wir übernehmen eine aktive Rolle in der Mit-Gestaltung der kantonalen Sportpolitik.

Wir engagieren uns…

  • für ein starkes, zukunftsfähiges Verbandssystem und für die Chancengerechtigkeit im Sport für alle Bevölkerungsgruppen.
  • Dazu orientieren wir uns an den individuellen Bedürfnissen sowie am gesellschaftlichen und sportpolitischen Bedarf.

Wir stellen Produkte und Dienstleistungen bereit, …

  • welche die Akteure der Sportverbände in ihrer Arbeit unterstützen.
  • über Projekte entwickeln wir zusammen mit zahlreichen Partnern innovative Lösungen für unterschiedliche Anliegen im Sportbereich.

Wir fördern den Austausch…

  • unter den Sportverbänden, geben Impulse zur Entwicklung des Sports und prägen als konstruktive, kritische Stimme in gesellschaftliche und sportpolitische Entwicklungen mit.
  • und eine intensive Zusammenarbeit mit der Kant. Sportförderung

Vorstand und Geschäftsleitung

Der aktuelle Vorstand inklusive Geschäftsstelle der IG Sport Luzern (von links):

René Baumann (Geschäftsführer), Daniel Frank (Qualitätssicherung), Samuel Huber, Urs Dickerhof (Präsident), Peter Regli, Daniel Wegmann und Pius Stauffer.

Es fehlt Edith Müller Loretz.

Vorstand 
Präsident
Urs Dickerhof, EmmenbrückeKantonsrat, Gemeinderat Emmen
Inhaber Firma Dickerhof AG, Emmenbrücke
Präsident IFV
Mitglieder
Edith Müller Loretz, KriensAbteilungsleiterin Präventionsangebote, Suva
Pius Stauffer, WillisauLeiter Administration Sportzentrum Willisau
Dr. med. Daniel Wegmann, LuzernAllgemeinde Innere Medizin, Sportmedizin
Hirslandenklinik St. Anna im Bahnhof, Luzern
Samuel Huber, EmmenFrüherer Leichtathlet und
ehemaliger Leiter Bereich Sport, Emmen
Peter Regli, AdligenswilEhemaliger Leichtathlet und Trainer
Gesundheitsmanager, Referent, Dozent und Autor
Präsident Berufsverband
Trainer Leistungs- und Spitzensport Schweiz
Geschäftsführer
René Baumann, LuzernIG Sport Luzern
Qualitätssicherung
Daniel FrankIG Sport Luzern

 

 

 

 

Gründung der IG Sport Luzern am 1. Juli 2013

Manifestation für den Sport im Kanton Luzern

Nach einer Vorbereitungsphase von 10 Monaten wurde am 1. Juli 2013 die Fusion zwischen dem Kantonalen Sportverband Luzern und der IG Sport Luzern plus realisiert. Mit dem Zusammenschluss wuchs die neue Organisation IG Sport Luzern auf rund 500 Mitglieder an. Diese setzt sich zusammen aus Einzelmitgliedern, Sportvereinen und Verbänden – aber auch aus Wirtschaftsvertretern und Behörden. Die Politik ist im neuen Verein ebenso vertreten wie etliche Topsportler aus dem Kanton und den angrenzenden Nachbarkantonen.

Beide Organisationen hatten sich in den vorangegangenen Jahren für die sportpolitische Entwicklung im Kanton Luzern engagiert. Das Zusammengehen bewirkt einen stärkeren Auftritt mit mehr Durchsetzungsvermögen in Sportfragen. Zu den Aufträgen gehören die einheitliche Vergabe der kantonalen Sportpreise auf neutraler Basis und eine enge Zusammenarbeit mit der Sportförderung des Kantons. Die IG Sport Luzern will aber auch, wie bis anhin, Plattformen bieten für sportpolitische Anliegen und dies in Form von attraktiven Podien. Sie nimmt zudem die Informationsvermittlung via Homepage und Newsletter wahr, um über die Ereignisse und Entwicklungen des Sports im Kanton zu informieren.

Diese Aufzählungen sind nicht abschliessend. Seit der Fusion engagiert sich ein frischer und junger Vorstand für die Vision Sport – damit die sportlichen Anliegen nicht nur Visionen bleiben. Als Präsident und Nachfolger von Peter W. Ottiger fungiert seit dem 2. Mai 2015 der Emmer Gemeinde- und Kantonsrat Urs Dickerhof.

Vereinsstatuten der IG Sport Luzern

Hier geht’s zum Download (pdf)

Werden Sie jetzt Mitglied der IG Sport Luzern, und melden Sie sich bequem über unser Online-Kontaktformular an.

Aktivmitglied kann jede juristische Person und Rechtsgemeinschaft (sportliche Organisationen und Institutionen der öffentlichen und privaten Hand) sowie natürliche Person werden, die Interesse am Vereinszweck hat. Aktiv- und Freimitglieder sind berechtigt, die Dienstleistungen des Vereines bevorzugt in Anspruch zu nehmen.

Die Jahresmitgliedergebühr gestaltet sich wie folgt:

Einzelmitglieder

CHF 50

Vereine (bis 49 Mitglieder)

CHF 75

Vereine (ab 50 Mitglieder)

CHF 150

Verbände

CHF 150

Mitgliederliste (A-Z)

Die Mitgliederliste als pdf-File >>>

Lassen Sie Ihren Verein oder Verband mit dem Qualitätslabel der IG Sport Luzern zertifizieren

Basierend auf dem sportpolitischen Konzept und im Auftrag des Gesundheitsdepartements des Kantons Luzern führt die IG Sport Luzern die Qualitätskontrolle bei den Luzerner Vereinen und Verbänden durch, die nach ZGB 60 f.f. organisiert sind. Ziel des Qualitätslabels für die Luzerner Vereine und Verbände ist, neben der Qualitätssicherung Vertrauen zu schaffen und die Nachhaltigkeit zu fördern.

Kategorien

Das Qualitätslabel der IG Sport Luzern umfasst die folgenden Kategorien:

– Verein mit Jugendabteilung
– Verein ohne Jugendabteilung
– Verband

Themenbereiche

Die Zertifizierung umfasst die folgenden Bereiche:

– Organisation/Grundlagen
– Ausbildung
– Spezialthemen (Vereins- und Verbandsleben)
– Prävention
– Integration

Zertifizierung

Die Umfrage zur Zertifizierung erfolgt ausschliesslich online.

Gültigkeitsdauer

Das Qualitätslabel behält während drei Jahren seine Gültigkeit. Nach dem Ablauf kontaktiert die IG Sport Luzern den jeweiligen Verband oder Verein zwecks einer Re-Zertifizierung, die in einem vereinfachten Verfahren durchgeführt wird.

Grundsätzliches, Idee, Ziele  

Sportverbände und Sportvereine, die von ehrenamtlichen Leistungen getragen werden, spielen im gesellschaftlichen Leben der Schweiz eine zentrale Rolle. Die ganze Öffentlichkeit (Bevölkerung, politische und schulische Behörden, Wirtschaft) ist sehr an verantwortungsbewusst geführten, lebensfähigen Sportverbänden und -vereinen interessiert. Nebst unverzichtbaren Beiträgen an die Gesundheitsvorsorge leisten Sportorganisationen auch in Bezug auf eine entgegenkommende Integration von Migrantinnen und Migranten sowie bezüglich einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Grosses. Sie tragen reichlich zu einem einvernehmlichen Zusammenleben bei und gerade diesem Tätigkeitsfeld kommt steigende Bedeutung zu. Ihre für die ganze Bevölkerung eminent wichtigen Aufgaben können Sportverbände und Sportvereine jedoch in einer Zeit zunehmender Individualisierung und Segmentierung nur unter erschwerten Bedingungen wahrnehmen. Trotz ihres grossen Engagements sind sie von vielfältigen Sorgen geplagt: Mitgliederschwund, Finanzknappheit, sinkende gesellschaftliche Akzeptanz und steigende Mitgliederansprüche gehen einher mit der schwindenden Bereitschaft der Bevölkerung, im Verein Verantwortung zu übernehmen. Dies führt bei den Ehrenamtlichen zu Überbelastung und Frustration – und im Verein zu neuen (weiteren) Vakanzen. Gleichzeitig sinkt auch das Vereins-Image, was die Gewinnung neuer Verantwortungsträger zusätzlich erschwert.

Die IG Sport Luzern ist bereit, die sehr wertvolle Funktion der Sportverbände und -vereine wirkungsvoll zu stützen und eine Brückenfunktion zwischen Sport und Gesellschaft zu übernehmen. Dazu hat sie das Qualitätslabel erarbeitet, für das sich jeder Luzerner Verein oder Verband zertifizieren lassen kann. Die Zertifizierung verfolgt im wesentlichen folgende Ziele:

– Erhöhte Wertschätzung für ehrenamtliche Leistungen im Sport
– Motivation von Sportinteressierten zur aktiven Mitgestaltung des Vereinslebens
– Verbesserte und bewusstere Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft sowie von Menschen mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen in die Gesellschaft.
– Stärkung der gesellschaftlichen Position der Sportverbände und –vereine.
– Festigung der Solidarität unter den Sportorganisationen.
– Das Bilden von Vertrauen gegenüber allen Anspruchsgruppen und insbesondere der Eltern von Kindern, die Mitglied in einem zertifizierten Verein sind.

Die IG Sport Luzern betrachtet das Qualitätslabel insbesondere als

– Dienstleistungsangebot gegenüber den Sportorganisationen und der Gesellschaft.
– Chance für Vereins- und Verbandsverantwortliche bzw. deren Organisationen
– Einladung an Menschen unterschiedlicher Herkunft und an Menschen mit unterschiedlichen Stärken, sich über den Sport in der Gesellschaft zu integrieren.

Zum Nutzen des Sports und der Gesellschaft

Vom Qualitätslabel der IG Sport Luzern profitieren alle: die zivilgesellschaftlichen Sportorganisationen, die Behörden und öffentlichen Verwaltungen, die Wirtschaft wie die Einwohnerschaft. Sportvereinigungen werden bei der Rekrutierung und Betreuung von Mitgliedern und von ehrenamtlich mitwirkenden Funktonären unterstützt. Die IG Sport Luzern soll ihnen helfen, die vielfältigen Aufgaben im Verband oder Verein besser zu bewältigen. Ein positives Image stärkt die Position der Sportorganisationen gegenüber ihren Ansprechpartnern. Die Bevölkerung ist besser in die Vereinsstrukturen integriert. Im Verein selbst wird ein respektvoller Umgang geübt und das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt. Die Behörden sind sehr an lebensfähigen Sportorganisationen interessiert und begrüssen die lokale Verankerung der Bevölkerung ins Vereinsleben: Menschen mit vielfältigen Hintergründen und unterschiedlichen Stärken und Schwächen können so in die sozialen Netzwerke der Vereine eingebunden werden. Auch die Integration über den Sport in die Gesellschaft nimmt eine zentrale Bedeutung ein.

Umsetzung und Zertifizierung

Die von Januar bis März 2018 laufende Testphase wurde erfolgreich beendet. Die entsprechenden Feedbacks flossen dabei in die Online-Umfrage ein.

Die Zertifizierung via die Homepage der IG Sport Luzern kann wie folgt durchgeführt werden:

1. Schritt

Die IG Sport Luzern empfiehlt, vor dem Ausfüllen der Zertifizierungs-Umfrage den entsprechenden Fragebogen herunterzuladen und vorab vereinsintern die notwendigen Abklärungen vorzunehmen

2. Schritt

Die komplette Beantwortung aller Fragen benötigt je nach Kategorie und mit der entsprechenden Vorbereitung zwischen einer halben und maximal ganzen Stunde. Nach der Beantwortung aller Fragen erhalten Sie eine sofortige Teilnahmebestätigung mittels der entsprechenden Information, ob Ihr Verein oder Verband die Qualitätsanforderungen des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern in der gewählten Kategorie und nach dem vorliegenden Stand erfüllen würde. Weiter stellt Ihnen die IG Sport Luzern zeitnah einen Bericht mit den Resultaten und konkreten Verbesserungsmöglichkeiten zu.

3. Schritt

Nach dem Versand des Resultatebogens durch die IG Sport Luzern erfolgt eine Besprechung mit dem zu zertifizierenden Verein.

4. Schritt

Am Ende des erfolgreich abgeschlossenen Prozesses erhält der Verein von der IG Sport Luzern eine Urkunde, ein Acrylglas und entsprechende Icons zur Verwendung auf der Vereinshomepage.

5. Schritt

Nach drei Jahren ab der Zertifizierung führt die IG Sport Luzern eine Re-Zertifizierung durch. Die Kontaktaufnahme erfolgt durch die IG Sport Luzern.

Kosten

Die Zertifizierung ist kostenlos.

Aus- und Weiterbildung

Vereine, die im ersten Anlauf die Anforderungen für eine Zertifizierung nicht erfüllen, können sich mit Aus- und Weiterbildungen das notwendige Wissen aneignen. Solche Kurse können beispielsweise beim BASPO, Swiss Olympic, Cool & Clean, bei ausserkantonalen Sportverbänden (z.B. ZKS) oder privaten Anbietern (z.B. Vitamin B) absolviert werden.